Herzlich willkommen auf der Homepage der vox nova!

Unsere Stimmen - Ihre Musik

Das Motto der vox nova drückt gleich mehrere Aspekte aus:
vox nova


Neuigkeiten vox nova RSS-Feed 
  • Ein feste Burg
    Ein feste Burg ist unser Gott

    Mit diesem Video des Stückes "Ein feste Burg ist unser Gott" in einer Vertonung von Melchior Franck hat sich die vox nova an der 500 Chöre Challenge beteiligt. Für jedes hochgeladene Video werden 100 € an Brot für die Welt gespendet.
    Herzlichen Dank an die Kirchengemeinde Immanuel-Nazareth für die Bereitstellung der Räumlichkeiten sowie an alle Mitwirkenden und Unterstützer!

    Veröffentlicht um 11.11.2017, 03:59 von vox nova
  • Abstimmung zum Publikum des Jahres
    Publikum des Jahres 2017 Die vox nova hat am Voting für das Publikum des Jahres 2017 des Klassik-Magazins concerti teilgenommen und den vierten Platz erreicht.

    Herzlichen Dank an alle, die diese Abstimmung unterstützt haben!

    Veröffentlicht um 15.11.2017, 22:23 von vox nova
  • Gastdirigent: Jakub Neske
    Der junge Komponist Jakub Neske, der im Auftrag der vox nova für die Konzertreihe Ubi caritas eine Neuvertonung dieses Textes verfasst hat, wird bei den Konzerten am 1. und 2. April 2017 anwesend sein und sein Werk auch selbst dirigieren.

    Weitere Informationen zu den Konzerten finden Sie unter www.voxnova.de/concert/ubicaritas

    Veröffentlicht um 03.09.2017, 22:18 von vox nova
  • Benefiz-Konzertreihe "Ubi caritas"
    Die Gründonnerstags-Antiphon „Ubi caritas“ bildet den roten Faden, der sich durch das Programm dieser Benefiz-Konzertreihe zieht. Von den gängigen Vertonungen wurden die von Maurice Duruflé und Ola Gjeilo gewählt und mit selten zu hörenden Versionen wie von Petr Eben abgerundet. Der junge polnische Komponist Jakub Neske, der mit seiner „Mironczarnia“ international bekannt wurde, widmet sein „Ubi caritas“-opus der vox nova.
    Gegenüber gestellt werden Auszüge aus den „Responsoria pro hebdomada sancta“ von Jan Dismas Zelenka (1679 – 1745) sowie dem „Officium hebdomadae sanctae“ von Tomás Luis de Victoria (1548 – 1611). Den Bogen zur Moderne spannen Werke zur Passion von Anton Bruckner und Francis Poulenc.
    Die vox nova singt in Kammerchorbesetzung unter der Leitung von Andreas Stadler.

    Nähere Informationen zu den Konzerten am letzten März- und ersten April-Wochenende 2017 erfahren Sie unter www.voxnova.de/concert/ubicaritas

    Veröffentlicht um 03.01.2017, 10:37 von vox nova
  • Konzertreihe "Magnificat"
    „Das Magnificat preist Gott als treuen, solidarischen und parteilichen Gott, dessen rettendes Eingreifen den Niedrigen und Hungernden gilt. Aus der Erfahrung früherer Heilstaten erwächst die Hoffnung, dass Gott auch künftig befreiend handeln und sich dadurch als der Große und Mächtige erweisen wird. Zugleich ist es eine scharfe Warnung an die Reichen und Hochmütigen, und an diejenigen, die als mächtig gelten und auf den Thronen dieser Welt sitzen.“
    (Quelle: Dr. Norbert Kebekus, Erzdiözese Freiburg)

    Demnach zeichnet der Lobgesang aus dem Lukas-Evangelium nicht nur ein sehr energisches Bild von Maria, dessen Inhalt auch und gerade heute große Aktualität besitzt.

    Die vox nova hat den Anfang des lateinischen Urtextes bewusst als Namen für die Advents-Konzertreihe gewählt. Uraufführungen von Heinrich Hartl und Jens Klimek, die diesen Urtext bzw. Luthers deutsche Ur-Übersetzung als Textgrundlage haben, bildeten den Kern des Programms. Es wurde ergänzt von Arvo Pärts „7 Magnificat-Antiphonen“, Ko Matsushitas „Ubi caritas“ und Hugo Distlers Variationen über „Es ist ein Ros entsprungen“, deren schönste ebenfalls den Magnificat-Text, diesmal in der deutschen Fassung, enthält. Die musikalische Gesamtleitung hatte Andreas Stadler.
    Veröffentlicht um 17.12.2016, 01:01 von vox nova
Beiträge 1 - 5 von 58 werden angezeigt. Weitere anzeigen »